„Wir finden Ihre Ja-Bank“, heißt es seit einigen Monaten im Fernsehen. Hinter der TV-Werbung steckt Bon-Kredit, ein bekannter Kreditvermittler aus der Schweiz. Wir wollten wissen: Welche Erfahrungen machen Kreditsuchende mit Ja-Bank.de und mit bon-Kredit? Bekommt man hier sein Darlehen wirklich so einfach wie es die Werbung verspricht? Und was genau macht Bon-Kredit eigentlich anders als zum Beispiel die Hausbank?

Der Ansatz von Bon-Kredit ist ebenso simpel wie überzeugend: Wenn dieHausbank „Nein“ sagt, sucht der Schweizer Kreditbroker die Bank, die „Ja“ sagt – die „Ja-Bank“ eben. Da stellt sich gleich zu Beginn natürlich die Frage, ob das mehr sein kann als nur ein flotter Werbespruch. Schließlich, so denken viele Verbraucher, wird die Hausbank ja einen triftigen Grund haben, wenn sie eine Kreditanfrage ablehnt.

Wer genauer hinschaut, der erkennt sehr bald: So „triftig“ ist der Grund für die Kreditabsage in vielen Fällen gar nicht. Vielmehr machen es sich insbesondere die großen Banken oft sehr einfach. Sie steigen gar nicht erst in die tiefere Kreditprüfung ein, wenn ihnen zum Beispiel der Schufa-Score des Interessenten zu niedrig erscheint. Die Banken prüfen also nicht, ob das Einkommen für eine Finanzierungszusage ausreichen würde – sondern sie lehnen beispielsweise wegen eines Schufa-Eintrags pauschal ab.

Bon-Kredit arbeitet komplett anders als die „Nein-Sager“ und findet deshalb oft eine „Ja-Bank“ – das beweisen zahlreiche Erfahrungen mit Ja-Bank.de, die online nachzulesen sind. Wer sich etwas mehr über Ja-Bank und die Macher dahinter informiert, der kann erfahren: Nach einer Kreditanfrage suchen die Berater bei bis zu 20 unterschiedlichen Banken nach dem optimalen Darlehen für ihre Kunden. Darunter sind kleinere Privatbanken aus Deutschland, aber auch Geldgeber aus dem Ausland. So kommt es, dass zum Beispiel negative Schufa-Einträge in vielen Fällen keine Rolle spielen.

Und wenn der Schufa-Score weitgehend außen vor bleibt, dann konzentriert sich die Kreditprüfung darauf, ob das Einkommen für eine Finanzierung ausreicht. Dadurch bekommen auch solche Kunden, die zuvor von „ihrer“ Bank als „nicht kreditwürdig“ abgestempelt wurden, mit einem Mal wieder eine faire Chance.