Beim Thema Kredite spielt gegenseitiges Vertrauen eine wichtige Rolle: Die Bank muss darauf vertrauen, dass sie das verliehene Geld zurückbekommt. Natürlich muss aber auch der Kreditnehmer darauf vertrauen können, dass er von seiner Bank und / oder seinem Kreditvermittler nicht über den Tisch gezogen wird.

Es ist deshalb immer eine gute Idee, vor der Kreditanfrage bei einem „neuen“ Anbieter zunächst einmal möglichst viele Informationen einzuholen. Vielleicht haben Sie in den letzten Wochen oder Monaten die Fernsehwerbung für „Ja-Bank.de“ gesehen und fragen sich nun: Kann ich Ja-Bank.de vertrauen? Welche Erfahrungen haben andere Verbraucher bereits gemacht?

Bevor wir uns die Erfahrungen von echten Kunden mit Ja-Bank.de anschauen, werfen wir zunächst einen Blick hinter die Kulissen. Denn wirklich „neu“ ist der Anbieter gar nicht. Vielmehr gehört die Domain Ja-Bank.de dem alteingesessenen Kreditbroker Bon-Kredit. Dieses Unternehmen mit Sitz in der Schweiz verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung und gehört bekanntermaßen zu den seriösesten Anbietern von Krediten mit und ohne Schufa.

Die Grundvoraussetzungen für Ja-Bank.de sind also schon einmal gut. Doch wer wissen will, wie Bon-Kredit wirklich arbeitet, der sollte sich natürlich nicht auf Schilderungen und Selbstdarstellungen des Unternehmens verlassen. Sehr viel sinnvoller ist es, sich ein eigenes Bild zu machen.

Am einfachsten wäre es natürlich, andere Kreditnehmer nach ihren Erfahrungen mit Ja-Bank.de zu fragen. Doch wie soll man solche Kreditnehmer finden? Genau daran scheitert der Plan – es sei denn, man nutzt das Internet für seine Recherchen. Dann findet man unabhängige Portale wie eKomi, die einen riesigen Vorteil bieten: Sie sind eine zentrale Anlaufstelle für Verbraucher, die Produkte und Dienstleister bewerten möchten. Sie können das anonym tun, müssen also nicht ihren Namen im Internet veröffentlichen. Gerade wenn es um Kredite geht, ist das ein wichtiger Punkt – schließlich will man nicht, dass Freunde, Verwandte und Nachbarn mit ein paar Mausklicks herausfinden können, ob man gerade ein Darlehen aufgenommen hat.

Portale wie eKomi schützen also die Privatsphäre und sorgen auf diese Weise für ein Höchstmaß an Diskretion. Zugleich stellen sie aber sicher, dass die Bewertungen tatsächlich nur von echten Kunden abgegeben werden können. „Schummeln“ ist somit unmöglich. Und genau das macht die Erfahrungen mit Ja-Bank.de und mit Bon-Kredit so wertvoll, die man bei eKomi nachlesen kann.